Geschichte

Die Motivation eine eigene Larve von Grund auf selber zu machen, erhielt Jörg als er im Alter von 9 Jahren, bei Bekannten auf dem Estrich ein Modell aus Ton entdeckte. Zwei Jahre später war es soweit, Jörg versuchte seine erste Form (natürlich ein Waggis), verbunden mit vielen Schwierigkeiten, herzustellen. Leider schlugen Nachfragen bei Cliquen fehl, es hiess man würde die Geheimnisse der Herstellung nicht preisgeben.

Glücklicherweise fand Jörg dann in Hans Stähli † doch noch eine Stütze die bei Problemen hilfsbereit zur Seite stand, und ihm List und Tücken der Form- und Larvenherstellung erklärte. 1974 gründete Jörg dann mit Schulkameraden eine Clique, und war für die Herstellung der Larven zuständig.

Viele lustige Fasnachten folgten und natürlich wurden die Larven von Jahr zu Jahr besser. Nachdem Jörg seine aktive Fasnachtszeit beendete, kamen viele Anfragen zur Herstellung von Formen und Larven. Der immer grösser werdende Arbeitsaufwand, drohte der Larvenherstellung ein jähes Ende zu setzen. So kam ich auf die Idee für Jörg die Larven zu kaschieren, um ihn damit zu entlasten und somit seine Malkunst zu erhalten. Inzwischen erstellen wir Larven aus Kunststoff her und auch tiefgezogene Larven stehen zur Auswahl.

Team

Nicole Hell
Atelier-Inhaberin

Jörg Hell